Registrace | Přihlášení


Böhmische Erbfolge und Breslau in den Jahren 1348-1361 - Kunst und Geschichte auf Wegen und Holzwegen der Historiographie - Kunst und Geschichte auf Wegen und Holzwegen der Historiographie

Autor:

(Produkt nebyl zatím hodnocen)

Napsat recenzi

Vydavatel:
Jazyk: němčina
Datum vydání: 01.04.2014
Formát: 210 x 147 x 22 mm; Knihy - paperback; 278 stran
Cena: 198 Kč běžně 279 Kč
Přidat 'Böhmische Erbfolge und Breslau in den Jahren 1348-1361 - Kunst und Geschichte auf Wegen und Holzwegen der Historiographie - Kunst und Geschichte auf Wegen und Holzwegen der Historiographie' do košíku

Dostupnost: Skladem 3–5 ks

  • Osobní odběr v Praze od 9 Kč, zítra na prodejně
  • Osobní odběr mimo Prahu od 9 Kč, pozítří na prodejně
  • Doručení dopravcem od 79 Kč, pozítří u vás

nebo Hlídající pes, Doporučit známému, Položit dotaz prodejci, Přidat do oblíbených

Anotace

Teilen zusammen. Im ersten Teil wurden die Veränderungen der Schreibweise, die die ersten Jahre der Integration Schlesiens mit der Böhmischen Krone betrifft, detailliert geschildert. Diese Übersicht umfasst die Arbeiten ab dem 14. Jahrhundert bis in das Jahr 2010 hinein. Sie versucht auch die Gründe für das bei Generationen von Forschern existierte Unverständnis der wesentlichen politischen Probleme zu erklären. Im zweiten Teil versuchte man zu erläutern, warum Mitte des 14. Jahrhunderts der öffentliche Raum der Stadt Breslau dermaßen stark mit Böhmischer Staatssymbolik durchdrungen war. Die Antwort liegt in der Tatsache, dass Kaiser Karl IV., in Anlehnung an Breslau und noch ohne einen Sohn zu besitzen, die Erbfolge auf dem Böhmischen Thron seinem Bruder Johann Heinrich und dessen Kindern gesichert hat. Auf diese Art und Weise mied er das Prager Zentrum (die Böhmen besaßen das Privileg der Königswahl) und kreierte damit Breslau zum Träger der Erbfolge im Böhmische Krone. Damit erklärt sich auch die Anwesenheit – auf dem Majestätssiegel des Kaisers vom 1355 – des Monogramms W als des Symbols der Stadt (Wratislavia) und nicht des Hl. Wenzels (Wenceslaus), wie man bis jetzt angenommen hat. Die zur Zeit Karls IV. verankerte Idee einer doppelten Thronfolge auf dem Böhmischen Thron – In Prag einer Wahl- und in Breslau einer Erbfolge – erklärt die späteren Probleme der Böhmischen Krone im 15. Jahrhundert.

Kategorie

Knihovnické kódy

  • ISBN: 978-80-7465-089-5
  • EAN: 9788074650895

Hodnocení

Nová recenze

Podělte se o svůj názor na tento titul s ostatními čtenáři.

Vaše osobní údaje zpracováváme pro vyřízení vaší objednávky, pro zasílání našich nabídek a další účely. Nabídky přizpůsobujeme podle vašich předchozích objednávek. Bližší informace o zpracování osobních údajů, zejména dalších účelech zpracování, předávání údajů mimo EU a vašich právech, najdete v sekci Ochrana osobních údajů.

Publikace od stejného autora

Zákazníci si zakoupili s tímto produktem



Průzkum pro novou prodejnu

Přihlášení uživatele

EMG doprava zdarma - na pozadí